TRAINER - BERATER - DOZENTEN - COACHES :: DOZENTEN-BOERSE.DE EINE DER GRößTEN TRAINER & BERATER PLATTFORMEN SEIT 2002 - HERZLICH WILLKOMMEN |  KONTAKT & HILFE |  IMPRESSUM |  AGBs |  REGISTRIEREN |  MIT SSL
dozenten-boerse.de
das original.einfach.besser
TRAINER - BERATER - DOZENTEN - COACHES :: DOZENTEN-BOERSE.DE EINE DER GRößTEN TRAINER & BERATER PLATTFORMEN SEIT 2002 - HERZLICH WILLKOMMEN
Jetzt auf der dozenten-boerse.de registrieren !
Mitglieder
         hier sind Sie richtig
Benutzername
Passwort
 

kostenfrei anmeldenals Trainer anmelden & dabei sein?
kostenfrei anmeldenkostenlos suchen & ausschreiben?kostenfrei anmeldenZugangsdaten vergessen ?
   QuickNav: Trainer & Dozenten  |   Gesuche  |   Termine |   Seminare |   Fachartikel |   News |   Verbände |   Partner |  Registrieren
Wie Sie die Digital Readiness eines Unternehmens analysieren 29.04.2018
  Die Digital Readiness eines Unternehmens zeigt auf, wie gut die Strukturen und die Kultur eines Unternehmens auf die Entwicklung und Umsetzung digitaler Innovationen ausgerichtet sind. Dieser Artikel zeigt auf, wie sich die Digital Readiness messen und an
  Digital Readiness – was ist das?

Unternehmen, deren digitaler Reifegrad gering ist, setzen im digitalen Wandel (https://www.innolytics.de/digitaler-wandel/) häufig analoge Prozesse, Services und Geschäftsmodelle eins zu eins in digitale um. Unternehmen mit einer hohen Digital Readiness (https://www.innolytics.de/digital-readiness/) sind in der Lage, ihre Prozesse, Services und Geschäftsmodelle neu zu denken und mit einem hohen Innovationsgrad – sogenannte „Digitale Disruption“ - zu implementieren. Die Digital Readiness kann durch einen sogenannten „Digital Readiness Check“ (https://www.innolytics.de/digital-readiness-check/) ermittelt werden.

Digital Readiness: Vom digitalen Optimierer zum proaktiven Digitalinnovator

Warum schlagen kleine Startups mit wenig Geld große Unternehmen in digitaler Innovation? Warum setzen manche Unternehmen Innovationen im Bereich der digitalen Transformation mühelos um, andere tun sich ausgesprochen schwer? Wieso setzen manche Unternehmen Trends, andere hinken beständig hinterher? Die Antwort liegt tief in der DNA dieser Unternehmen: Nicht ihre Strukturen und Prozesse sind entscheidend, sondern ihre Digital Readiness. Genau wie bei Menschen gibt es bei Unternehmen verschiedene Typen – die einen sind vorsichtiger und zaghaft, die anderen mutig und draufgängerisch. Der Innovationstyp eines Unternehmens entscheidet maßgeblich darüber, zu welchen digitalen Innovationen es fähig ist. Die nachfolgenden vier Beschreibungen helfen Ihnen, sich und Ihr Unternehmen einzuordnen.

Digitalisierungstyp 1: Operative Innovatoren

In Ihrem Unternehmen wird viel über Digitalisierung und Digital Readiness gesprochen – gemeint ist damit vor allem die Verbesserung operativer Abläufe und Prozesse durch digitale Tools. Sie sind weitgehend auf das Tagesgeschäft ausgerichtet, kreative Ideen werden nur insoweit akzeptiert, wie sie der Verbesserung des Bestehenden dienen. Visionäre, die ihre Branche verändern wollen, haben es bei Ihnen eher schwer: allzu große Veränderungen stehen bei Ihnen nicht im strategischen Fokus.

Haben Sie sich und Ihr Unternehmen wiedererkannt? Dann sind Sie ein operativer Innovator. Dieser Innovationstyp verfolgt keine ambitionierten visionären Digitalziele, sondern ist primär auf Effizienz ausgerichtet. Unternehmen mit einer solchen Innovationskultur sind vielfach sehr erfolgreich darin, ihr derzeitiges Geschäftsmodell zu sichern. Die Kehrseite dieser auf Effizienz ausgerichteten Unternehmen tritt erst zutage, wenn Innovationen vorangetrieben werden sollen. Operative Innovatoren tun sich häufig schon mit der Umsetzung geringer Innovationsgrade – wie beispielsweise der Entwicklung neuer Produkte – sehr schwer. Weitreichende Innovationen, die den Markt oder sogar ganze Branchen verändern, kommen nur in äußersten Ausnahmesituationen von diesem Innovationstyp.

Digitalisierungstyp 2: Innovative Optimierer

Sie hören auf Ihre Kunden, entwickeln Ihre Produkte und Angebote beständig weiter, ab und zu überraschen Sie die Märkte mit neuen Dingen. Innovation wird bei Ihnen primär über Prozesse vorangetrieben. Ihr Innovationsmanagement hat die Aufgabe, den Erfolg der Innovationsprojekte durch festgeschriebene Kennzahlen zu kontrollieren. Sie sind fast schon ein Routine-Innovator.

Haben Sie sich und Ihr Unternehmen wiedererkannt? Dann sind Sie ein innovativer Optimierer. Dieser Innovationstyp ist vor allem auf die Adaption des Bestehenden ausgerichtet: neue Produktmerkmale, die Erweiterung von Produktlinien, die Erfüllung neuer konkreter Kundenanforderungen. Innovative Optimierer verfügen häufig über ein breites Angebotsportfolio, das aus vielen Varianten eines Ursprungsprodukts bzw. einer ursprünglichen Kernkompetenz besteht. Durch die beständige Optimierung haben diese Unternehmen häufig eine sehr hohe Qualität und eine entsprechende Marktposition erreicht. Die Kehrseite: die Philosophie des innovativen Optimierens ist häufig so sehr im Unternehmen verankert, dass kaum oder nur sehr wenig nach Alternativen zum Bestehenden gesucht wird. Die Herausforderungen für innovative Optimierer bestehen einerseits in der Steigerung der Innovationseffizienz und damit – Geschwindigkeit, anderseits im Management höherer Innovationsgrade. Darauf ist die Kultur häufig nicht ausgerichtet.

Digitalisierungstyp 3: Strategischer Innovator

Ihr Top-Management hat ein strategisches Innovationsziel definiert, das durch klare Vorgaben von oben erreicht werden soll. Fachübergreifende Innovationsteams werden gegründet, ambitionierte Projektpläne geschrieben und mutige Deadlines definiert. Ihr Wertesystem ist nicht auf den Erhalt des Bestehenden, sondern auf die Entdeckung des Neuen ausgerichtet: auch mutige kreative Ideen werden wertgeschätzt, Vorgesetzte sehen ihre Hauptrolle darin, Innovationsbarrieren aus dem Weg zu räumen, innerhalb des Unternehmens haben sich zahlreiche informelle Netzwerke gebildet.

Erkennen Sie Ihr Unternehmen wieder? Dann sind Sie ein strategischer Innovator. Dieser Innovationstyp ist beispielsweise eine neu gegründete Business-Unit, die mit einer neuen Dienstleistung ein verändertes Geschäftsmodell umsetzen soll. Oder ein mittelständisches Unternehmen, das seine Entwicklungen stark vorantreibt. Strategische Innovatoren sind stark durch Hierarchien getrieben: Innovation stammt häufig top-down vom Management und wird durch Führungskräfte und Mitarbeiter umgesetzt. Die Kehrseite: Strategische Innovatoren sind sehr erfolgreich, solange sie sich in stabilen sicheren Märkten bewegen. Ist das Marktumfeld durch zahlreiche neue Mitbewerber und eine hohe Veränderungsgeschwindigkeit geprägt, sind strategische Innovatoren mitunter zu langsam. Genau das passiert in den Märkten, in denen digitale Disruptoren angreifen. Zudem besteht immer die Gefahr, dass das oberste Management falsche strategische Vorgaben macht. Im Gegensatz zu proaktiven Innovatoren fällt es strategischen Innovatoren schwer, eine einmal eingeschlagene Richtung zu ändern.

Digitalisierungstyp 4: Proaktive Innovatoren

Bei Ihnen dreht sich alles um Innovation. Mitarbeiter haben viele Ideen und starten zahlreiche Projekte selbst. Innerhalb des Unternehmens wird aktiv für diese Projekte geworben, es bilden sich Netzwerke um Innovatoren herum, die diese unterstützen. Fehlschläge werden nicht wirklich als Fehlschläge betrachtet, solange es das Ziel ist, daraus neues Wissen zu generieren. Es gilt, eine große Vision zu erreichen. Die Konzentration auf kleinteilige Fehler wirkt dabei nur störend. Auch Führungskräften kommt eine ganz besondere Rolle zu: ihre Hauptaufgabe besteht darin, kreative Ideen zu fördern und ihre Entwicklung aktiv voranzutreiben.

Haben Sie sich und Ihr Unternehmen wiedererkannt? Dann sind Sie ein proaktiver Innovator. Diese Unternehmen bzw. Unternehmenseinheiten sind darauf ausgerichtet, möglichst weitreichende Innovationen zu entwickeln und erfolgreich in die Märkte zu bringen. Sie sind kompromisslos dem Neuen verschrieben. Diese Unternehmenskultur ist die, in der disruptive digitale Innovationen umgesetzt werden.

Welche Innovationskultur brauchen Unternehmen, die den digitalen Wandel durch eine hohe Digital Readiness erfolgreich gestalten wollen? Beide. Eine auf die Weiterentwicklung des bestehenden Geschäfts ausgerichtete Kultur. Parallel dazu Geschäftseinheiten, die die Merkmale proaktiver Innovatoren aufweisen. Mitunter führt es dazu, dass eine Geschäftseinheit damit beauftragt ist, ein bestehendes Geschäftsmodell zu erhalten. Die andere tut alles, um genau dieses Geschäftsmodell zu zerstören. Es entstehen Strategien, die schizophren anmuten.

Die Analyse der Rahmenbedingungen innerhalb derer Innovation umgesetzt wird, ist häufig wirksamer als die Optimierung von Innovationsprozessen oder die Einführung neuer Methoden. Sie hilft Unternehmen, teure Fehlinvestitionen zu vermeiden, weil die angestrebten Innovationsziele und die Innovationskultur nicht zusammenpassen. Mehr Informationen über die vier Innovationstypen, den praktischen und wissenschaftlichen Hintergrund sowie Informationen über die Digital Readiness von Unternehmen erhalten Sie unter https://www.innolytics.de/digital-readiness-check/.
   
   
   
Eingestellt von*:   Jens-Uwe Meyer
Zugeordnet: Consulting MethodenKategorie
 
 
 
Dateien & Anhänge zu diesem Beitrag:
Bildschirmfoto 2018-04-29 um 12.20.31.png attachment
Digital Readiness.png attachment
     
   
   
   
  * Die Betreiberin übernimmt keine Haftung über Richtigkeit oder Fachlichkeit der eingestellten Inhalte. Der Autor/Ersteller des Artikels haftet für alle Beiträge eigenverantwortlich. Sollten mit dem o.g. Text die Rechte Dritter verletzt, oder inhaltlich anstössig sein, wenden Sie sich bitte an den Autor, ggf. direkt an die Betreiberin. Es gelten die AGBs und der Haftungsausschluss der Betreiberin.
 
WILLKOMMEN
Trainer, Berater, Coaches & Anbieter
Startseite / Aktuelle Angebote
Angebote Kosten & Leistungen
Jetzt als Trainer anmelden
kostenlos suchen & ausschreiben




SUCHEN & FINDEN
Erweiterte Trainer-/Umkreissuche



PROFIL GEZEIGT
 alle zeigen
 
Marianne Huber-Lederer PREMIUM MEMBER 
München
Unternehmensberaterin für Team- und Organisationsentwicklung, akkred. TMS-Trainerin, system. Paar-/Familientherapeutin (DGSF), Dipl. Sozialpäd. (FH)
 
Chris Schäfer PREMIUM MEMBER 
München
Dr. Schäfer&Partner bietet weltweit Beratung, Training & Coaching (d+e) mit den Schwerpunkten Strategie, Führung, Persönlichkeit, Kommunikation
 
Christian Camin PREMIUM MEMBER 
Ketsch
Praxiserfahrener Vermarktungsspezialist aus der Konsumgüter- industrie. Category - Management Verkaufs - Strategie Verhandlungs - Strategie
 
Martin Schubert PREMIUM MEMBER 
Seefeld
Einzigartige Unternehmen benötigen einzigartige Beratung! Erfolgreich sein heißt gemeinsam gewinnen!
 
Irene Pauleit PREMIUM MEMBER 
Breitenfelde
Am Besten lernt der Mensch, wenn er Spaß am Lernen hat. An uns Trainern liegt es, diesen Spaß zu vermitteln.
 
Andrea Baran PREMIUM MEMBER 
Rheinberg
Trainings und Beratung zu den Themen: Vertrieb / Führungskompetenzen / Personalentwicklung / Direktmarketing - in deutsch englisch und französisch!
 
Ludger Hülskötter PREMIUM MEMBER 
München
Dozent für Wirtschaftsrecht, Rechnungswesen & Marketing/Vertrieb. Management- & Firmenseminare. Beratung von Unternehmen (KMU)
 


WEITERE LINKS



NEWS+++NEWS+++NEWS
alle zeigen
Rhetorik Seminar München
Fünf mal pro Jahr veranstalten M. Pöhm das legendäre Rhetorik Seminar in München. Jetzt bald wieder…
Mario Mantese – Neue Hintergründe über einen angeblich Erleuchteten
Mario Mantese ist ein spiritueller Lehrer, der von sich behauptet seit einem Koma erleuchtet zu sein. Irgendetwas in seiner Biografie stimmt aber nicht
Coaching-Wochenende für Frauen: Auszeit in der Natur und im Feuerschein.
Ein Wochenende Auszeit in der Natur: Gönnen Sie sich eine Pause vom Alltag, entdecken Sie Ihre Ressourcen (wieder) und lassen Sie sich in familiärer Atmosphäre im BIO-HOTEL KUNSTQUARTIER verwöhnen.
Offenes Seminar: Agiles Projektmanagement
Montag 22.01.2018 - Dienstag 23.01.2018 Dienstag 20.03.2018 - Mittwoch 21.03.2018 Montag 14.05.2018 - Dienstag 15.05.2018


PARTNER
alle zeigen
DIREKT Sprachreisen Heidelberg
 
DIREKT Sprachreisen - Ihr Spezialanbieter für Sprachreisen weltweit
   


 
Eine der größten deutschen
Job- & Informationsbörsen

- kostenlos Jobs ausschreiben
- freier Zugang zur Datenbank für spezielle Suchen
- umfangreicher Leistungskatalog zum stöbern
- professionelle persönliche Unterstützung & Beratung
- mit kostenlosem Kurzprofil Mehrwerte nutzen
- seriös & professionell seit 2002
Informations-Marketing
für Trainer & Dozenten

- Mit eigenem Profil präsent sein
- mit Fachartikeln sich abgrenzen
- mit aktuellen News am Ball bleiben
- durch Seminare eigene Leistungen bewerben
- durch Mitgliedschaften in Verbänden Qualität sichern
- durch Links & Downloads weitergehend informieren
alles über die
Dozenten Börse


- Unser Angebot
- Als Trainer jetzt anmelden
- kostenlos Job ausschreiben
- Impressum
- Kontakt & Support
- Unsere AGBs